CuRCC - Customizing Request Consistency Check

Kennen Sie das Problem? Mehrere Entwickler/Customizer ändern dasselbe Customizing und bei Transport gibt es Probleme wegen fehlenden abhängigen Objekten?
Eine UI Konfiguration wird transportiert, das neue Feld fehlt aber im Zielsystem noch?
Das Statusschema wird transportiert und erst im Produktivsystem fällt auf, dass mehrere Status neu sind und nicht alle schon produktiv gehen sollten?

Mit dem hzcon Customizing Request Consistence Check CuRCC wird beim Sichern von Customizing geprüft, ob schon ein offenen Transport mit diesen Einträgen existiert. Der Anwender wird darauf hingewiesen und kann entscheiden, ob er den bestehenden Transport verwenden möchte oder nicht.
Bei der Freigabe eines Customizing Transports wird erneut darauf hingewiesen, dass es einen (oder mehrere) Transporte mit diesen Objekten gibt. So kann der Entwickler prüfen, ob es zu Problemen im Zielsystem kommen würde und ggf. die Transporte verschmelzen.

CuRCC Popup beim Sichern von Customizing

Ihr Ansprechpartner für alle Fragen zu unseren Produkten: Dr. Stephan Ziemer, Tel +49 621 86081833